FDP begrüßt Kindergartenneubau

FDP aktiv im Stadtparlament6. Februar 2016

Einstimmig hat die Stadtverordnetenversammlung einen Grundsatzbeschluss zum Neubau des Kindergartens „Villa Kunterbunt“ in der Birkenallee gefasst.

Der Neubau mit einem Kostenvolumen von 1,8 Mio € soll den alten Bau aus dem Jahr 1957, der in den 90iger Jahren saniert wurde, ersetzen. Die Stadt rechnet mit einer Förderung von 400.000 € aus dem Investitionsprogramm Kinderbetreuungsfinanzierung. Der Neubau soll Ende 2017 bezugsfertig sein.  Das Konzept beinhaltet fünf altersübergreifende Gruppen (2 bis 6 Jahre) und ein Ganztagsbetreuungsangebot von 7 bis 17 Uhr einschließlich Mittagsversorgung. Die vor wenigen Jahren gebaute Kinderkrippe wird in den Neubau integriert.

Nach Ansicht der FDP-Fraktion ist dieser Grundsatzbeschluss ein Meilenstein für eine bedarfsgerechte und zukunftsorientierte Kinderbetreuung in Neukirchen. Die FDP-Fraktion äußerte den Wunsch, dass die Stadtverordneten bei einer Investition dieser Größenordnung stärker in die Planungen einbezogen werden sollen. Angeregt wurde die Besichtigung anderer Kindergärten, die in den letzten Jahren gebaut wurden. Auch die Ausschreibung mehrerer Architektenentwürfe ist für uns denkbar.

Für die FDP-Fraktion gehört jedoch zu einer Verbesserung der Infrastruktur in der Villa Kunterbunt in der Birkenallee auch ein abgestimmtes Gesamtkonzept für alle 3 Standorte der Neukirchener Kindergärten. Der Kindergarten Riebelsdorf und auch der Kindergarten Klingelbach können mehr! Hier gibt es seitens der Elternschaft den Wunsch nach flexibleren Betreuungszeiten, die gerade für berufstätige Elternteile wichtig sind, so Stadtverordneter Carsten Klee. Hierzu wird die FDP-Fraktion im Stadtparlament eine Initiative starten.